Die IDEE

Nach dem Vorbild einer kleinen Stadt in Cornwall soll Rostock die Vorreiterrolle für Deutschland übernehmen und sich auf den Weg machen, eine plastikfreiere Stadt zu werden.

Ziel ist es, den Einweg-Plastik- Verbrauch zu reduzieren und auf die Problematik im alltäglichen Leben aufmerksam zu machen.
Auch Unternehmen tragen Verantwortung für Ihr Handeln. Sie erfüllen in der Initiative eine Vorbildfunktion. Das Konzept schließt einen Multiplikator-Effekt ein, der einerseits die Betreuung von Bewerber-Unternehmen betrifft, sowie die Kommunikation und Information von Zulieferern. 

Die Initiative Plastikfreie Stadt zielt darauf ab, den Einweg-Plastik-Verbrauch zu reduzieren und den Einsatz von Einweg-Plastik aus dem unternehmerischen Handeln zu verbannen. Mit dieser Website möchten wir  verantwortungsvolle Unternehmer*innen ansprechen sich zu bewerben, sich der Herausforderung der Einsparung von Einweg-Plastik zu stellen. Man ist dabei nicht allein, denn der Prozess wird immer durch ein Coaching-Unternehmen, welches die Selbstanalyse schon durchlaufen hat, begleitet.

Um die erreichten Ziele der Einsparungen auch nach Außen hin sichtbar zu machen, gibt es drei Siegel.

Bewerber-Unternehmen

Coaching-Unternehmen

Die Idee aus Cornwall

 

Der Geburtsort der Plastikfreien Stadt liegt in Cornwall, England. Penzance heißt der kleine Ort in dem sich Rachel Yales dafür eingesetzt hat mit Unternehmern ins Gespräch zu kommen, um die natürliche Schönheit der Strände und Funktion der Ökosysteme zu erhalten.

UMSETZUNG

INITIALUNTERNEHMEN

„Ohne Plastik ist unser Leben nicht mehr vorstellbar. Allerdings ist die Plastikwirtschaft, wie sie heute betrieben wird, höchst unintelligent – und gefährlich.“
Michael Braungart, Professor Universität Lüneburg und Rotterdam, Februar 2018 

„Im Regen finden wir dieses Material auch.“
Gerd Liebezeit vom Institut für Chemie und Biologie des Meeres in Oldenburg, 2013 

„Allein in diesem Jahr werden wir 300 Millionen Tonnen Plastik produzieren, die Hälfte davon für den einmaligen Gebrauch.“
Craig Leeson, Regisseur, „A Plastic Ocean“, Juli 2017 

Kontakt

Ihr wollt etwas ändern?

Dann tragt eure Daten in das Kontaktformular ein und ihr werdet in Kürze von einem unserer Coachning-Unternehmen kontaktiert, die euch auf eurem Weg begleiten werden.

Ansprechpartner

Samuel Drews